: friedenszone : eine Frage der Haltung

Friedenszone ist eine Frage der Haltung:

 

Herausfordernde oder belastende Situationen bzw. konfliktbehaftete Situationen bieten eine echte Chance zur Veränderung und Weiterentwicklung von Menschen, Unternehmen und Strukturen.

 

Belastendes und Störendes darf ungeschönt und authentisch auf den Tisch gelegt werden. Und mit diesem "Material" wird dynamisch weitergearbeitet und Entwicklung ermöglicht.

 

Ich biete mit der Friedenszone einen authentischen, wertschätzenden und sicheren Rahmen. Mit Mut und Klarheit werden Konfliktfelder und Ver-änderungsprozesse angegangen, Lösungen gefunden und Vereinbarungen getroffen. 

 

In Konfliktfällen oder bereits gerichtsanhängigen Verfahren vermittle ich in diesem Sinne zwischen den Beteiligten und unterstütze im Erarbeiten einer für alle Beteiligten gewinnbringenden Lösung - Mediation gemäß Zivilrechtsmediationsgesetz.

 

Das Leben in seiner ganzen Bandbreite steht im Zentrum meiner Arbeit.

Ich begleite und unterstütze die wertvolle Entwicklung einzelner Menschen, Teams und Organisationen.

 

Mein Anliegen ist die Förderung einer Unternehmenskultur, die den Wert lebendiger, gesunder, engagierter und kreativer Führungskräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schätzen weiß - und damit die Grundlage für menschliches und wirtschaftliches Wachstum und Innovation schafft. 

 

Ich bin frei, denn ich bin einer Wirklichkeit nicht ausgeliefert, sondern kann sie gestalten.


Paul Watzlawick

eine Frage der Haltung

Mediation gemäß Zivilrechtsmediations-gesetz.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susanne Herzog, friedenszone